Vorschau DRX Saison 2015

10.01.2015

Das Jahr 2015 hat gerade begonnen. Nun ist es an der Zeit, den Blick nach vorn zu richten auf die kommende DRX-Saison und auf die Neuerungen und Veränderungen, die das neue Jahr mit sich bringt.

Da wäre zunächst der Rennkalender: Leider fällt nach nur drei Saisons Gross Dölln aus dem Kalender, dafür fährt die DRX dieses Jahr erstmals auf dem Eurospeedway Lausitz - auch bekannt als Lausitzring. Die weiteren Strecken in der Deutschen Rallycross Meisterschaft 2015 sind alte Bekannte: Der Gründautalring, der Ewald Pauli Ring, Der belgische Duivelsbergcircuit und natürlich der Estering Buxtehude.

Mit fünf Rennen im Kalender ist die Meisterschaft also überschaubar, was die Anzahl der Rennen angeht. Allerdings ist es hierdurch für interessierte Teilnehmer einfacher, an allen Rennen der DRX teil zu nehmen.

In der neuen Saison wird das Erscheinungsbild der Meisterschaft professioneller gestaltet. Hierzu gehört, dass alle teilnehmenden Fahrzeuge mit einheitlichen Frontscheibenbannern an den Start gehen, auf welchem der Name der Serie steht. Gleiches gilt für die Startnummernträger. Die Startnummer selbst wird deutlich kleiner, und Doppelstarter müssen nicht mehr mit bis zu 6 Ziffern auf ihr Fahrzeug kleben. Auf allen Serienaufklebern wird auch das DRX Logo präsent sein. Mehr dazu in der Beklebungsvorschrift
An der Rennstrecke selbst werden gezielt an für Fotografen und Filmkameras interessanten Punkten Serienbanner mit dem DRX Logo angebracht.
Mit diesen beiden Massnahmen präsentiert sich die Meisterschaft Zuschauern und der Presse deutlich professioneller und schafft so die Voraussetzungen für eine angemessene Berichterstattung.

Das DRX Logo wurde modernisiert
Die Zeiten und der Zeitgeist ändern sich, und so sind gelegentlich auch optische Anpassungen erforderlich. Seit die Rallycross Weltmeisterschaft und die Europameisterschaft von IMG promotet wird, steigt die Popularität dieser internationalen Serien und der Begriff RX für Rallycross wird immer stärker in den Köpfen der Motorsportfans verankert. Aus diesem Grund ist das "RX" im Namen unserer Meisterschaft nun stärker herausgestellt, um die Verbindung zum internationalen Motorsport deutlicher herauszustellen.

Neue Online-Angebote
Die bisherige offizielle Website der Meisterschaft ist in die Jahre gekommen und benötigte ebenfalls eine neue Optik und vor allem neue Funktionen - das Ergebnis ist die Seite, auf der Sie sich gerade befinden. Neben einer moderneren Optik werden nun bisher externe Informationsquellen wie z.B. die Berichterstattung von DRX TV direkt mit eingebunden. Das Ziel ist hier, alle Informationen gebündelt an einem Ort abrufbar zu machen - sowohl für Aktive im Rallycross als auch für Motorsportfans. Insbesondere die Rennergebnisse werden in 2015 deutlich schneller als bisher veröffentlicht - in der Regel bereits am Abend der Rennveranstaltung.


Ebenso wurde die Struktur der mit der Meisterschaft zusammenhängenden Angebote bei Facebook überarbeitet. Folgende offizielle Angebote sind bei Facebook verfügbar:

Deutsche Rallycross Meisterschaft: Die offizielle Facebookseite zur DRX. Hier werden ausschliesslich offizielle Informationen verbreitet und es wird auf neue Inhalte auf rallycross-dm.de hingewiesen.

DRX Inside: Die "halboffizielle" Facebookseite zur DRX. Hier gibt es unter anderem Informationen aus den teilnehmenden Teams oder auch schnelle Zwischeninformationen wärend der laufenden Rennveranstaltungen.

DRX TV: Der Videokanal der Meisterschaft. Neben der kompletten Video-Berichterstattung über die Rennwochenenden wird auch auf Videosberichte anderer Rallycross Meisterschaften (z.B. WRX, ERX und RCE) hingewiesen.

Foto: Vanessa Bletz Fotografie