Sicherer Sieger

25.09.2017

Man muss nicht immer gewinnen um am Ende zu siegen! So oder so ähnlich wird Florian Umland gedacht haben, als er bemerkte, dass er soebend Pokal Sieger im DMSB Rallycross Pokal geworden ist. Denn letztendlich hat ihm ein einziger Punkt den Sieg gebracht!

Allgemein liegt ein beeindruckendes Wochenende hinter uns. Volle Klassen, bei den RallyCars und Produktionswagen unter & über 1400ccm macht es für die Piloten zum Nervenkampf, sollte man voll angreifen oder doch 'auf sicher' fahren? ... Der Fahrer und das Fahrzeug mit dem meisten Durchhaltevermögen war gesucht. Kontinuierlität und eine starke Pace waren gefragt. Über die Saison musste sich Florian Umland zwar immer wieder Ullrich Riese geschlagen geben. Aber er hat die Pace und konnte so immer fleißig die Punkte sammeln über die Saison. 

Auch wenn nun am Ewald-Pauli-Ring Ralf Goltz und Philipp Büssemaker einen Tick schneller waren, hat Florian Umland den Titel für den DMSB Rallycross Pokal sicher für sich nach Hause holen können. 

Das Team rief gerade ebend noch bei mir an um sich zu vergewissen, dass es wirklich so ist, Tobias Kathe fasste die Stimmung in der Halle, als: "Wow, wir haben sind alle so mega Happy!" Denn bis gerade ebend waren sie sich noch nicht sicher ob es wirklich der Titel ist! Bei dem Punkt-Abständen an der Spitze darf man da auch durch aus mal verwirrt sein. Denn die ersten vier trennt gerade mal vier Punkte.

Dass es bis zum Ende so eng bleibt war zu erwarten, doch mit dem Ergebnis kann vorher keiner auch kaum jemand gerechnet haben. Denn auch wenn Florian immer sehr schnell mit dabei ist auch Daniel Genz ist fix und hat in Schlüchtern nichts anbrennen lassen. Zum Ende trennen die beiden lediglich ein Punkt in der Meisterschaft und Daniel muss sich mit Platz 2 zufrieden geben.

Die zwei größten Pechvögel des Wochenendes waren wohl Dietmar Brandt und Ullrich Riese. Vor dem Wochenende sprach ich mit Ulli noch persönlich und er sagte mir schon, dass der Sieg nicht einfach wäre, das Auto muss vorallem mindestens bis ins Finale halten, aber es kam leider wie von Ulli befürchtet. Bereits im Heat 2 wollte seinen Polo nicht mehr, ein kapitaler Motorschaden zwang ihn zum aufgeben. Dietmar Brandt muss im Finale der RallyCars nach einer Kollision beim Start, in Runde 6  ebendfalls aufgeben. Das DNF bringt zwar noch einige Punkte mehr während Ulli mit einem Komplettausfall Punkte los bleibt. So fällt Ullrich auf Platz 3 in der Meisterschaft vor Dietmar Brandt zurück. Die Beiden trennt ein Punkt.

Der Fahrer mit der wohl kürzesten Anreise, Björn Urbach zeigte durch die Heats, Semi-Finale bis ins Finale seine Fähigkeit und fuhr sich auf Platz 4. Der Hesse konnte hier nach seiner langen Rallycross Pause erneut zeigen, dass er es noch drauf hat. Ob Björn in der kommenden Saison 2018 komplett angreift wird er uns sicher noch später verraten. Sein Team, das Auto und auch er scheinen aber mehr als nur bereit für die kommende Saison! Mit dem Hashtag #Jetztwirdsgeilrx könnt ihr Björn auf Facebook und co. unterstützen.

Ebendfalls eine Art Heimspiel war es für Heiko Paries und seinen Mini, auch wenn der Mini aus England kommt fühlt er sich doch inzwischen sehr heimisch in Hessen. Leider vertrugen sich der Mini und der Ewald-Pauli-Ring an diesem Wochenende nicht so recht, zwei mal in Folge riss die hintere Radaufhängung ab. Super1600 Pilot und Teamchef bei PR Motorsport, Romano Schultz konnte zwar zunächst noch bei der Reparatur helfen, aber schlussendlich musste Heiko dann aufgeben. 

Florian Umland ist Pokal Sieger des DMSB Rallycross Pokal im Rahmen der Deutschen Rallycross Meisterschaft powered by ToyoTires 2017.

Am 4.11. wird er seinen Meistertitel offiziell bei der Meisterehrung im Jakobshof Schäpe in Beelitz entgegen nehmen dürfen!

Ich bedanke mich bei allen DRX Fahrern für das tolle Jahr und gratuliere Florian Umland zu seinem ersten DMSB Rallycross Pokal Titel.

Foto: Ralf Hofacker - Text: Sebastian Unnasch