3. Lauf der DRX powered by Toyo Tires

12.08.2019

Der dritte Stopp der DRX in 2019 auf dem Ewald-Pauli-Ring des MSC Schlüchtern sollte ganz im Zeichen hessischer Fahrer sein.

 

Dietmar Brandt baute mit seinem Sieg bei den DRX Rallycars seinen Vorsprung beim DMSB Rallycross Pokal auf 7 Punkte aus. Mit einem zweiten Platz bei den Supercars sicherte er sich weiterhin ebenfalls die Führung der Meisterschaft.

 

 

Der Vorarlberger Willy Salzgeber befeuerte seinen Ford Fiesta WRX von Runde zu Runde besser über den Kurs und war am Sonntag im Finale nicht zu schlagen.

 

 

 

 

 

Jeanine Brandt feierte einen Sieg bei den Supernational Plus und teilte sich das hessische  Podium mit den Björn Barkhoff und Lokalmatador Björn Urbach.

 

 

 

 

 

In der stärksten DRX Klasse war wieder viel los und die Rund 1200 Zuschauer fieberten den Finalläufen der Supernational Minus entgegen. In einem packenden Kampf setzte sich der luxemburgische Pilot Steve Haentges gegen Dustin Völzer durch.

 

 

 

 

In den Produktionswagen Minus gab es einen besonderen Moment als 3 Opel Corsa aufs Podest rasten und Sönke Glöde den Sieg feierte und ebenfalls den durch Richter Tuning ausgerufenen Fastest Lap Award gewinnen konnte. Eine gute gefühlte Produktionswagen Plus Klasse mit den Gaststartern Joe Kirch und Bernd Kress machten Jannick Riese am Wochenende das Wochenende überraschend schwer. Beim Sieg von Joe Kirch belegte Jannick Riese Platz 3 auf seinem Honda Civic Type R.

 

 

Einen ersten Start bei der Deutschen Rallycross Meisterschaft feierten die Speedcars. Hier dominierte Marcel Schmidt das gesamte Wochenende und schnupperte mit 36,700 Sekunden nahe am Bahnrekord.

 

 

 

 

In den Pausen konnten die Zuschauer den Audi S1 Sportquattro von Florian Rotter und den Renault R5 Maxi Turbo von Erwin Schmidt bestaunen.

 

 

 

 

 

In der Mittagspause wurden in der neu initiierten Autogrammstunde neben Späße unter den Fahrern auch Kinder glücklich gemacht. Neben Werbeartikel durch Toyo Tires wurden auch Kopfhörer unseres Partners S2 Digital ausgegeben. Kinder konnten den Fahrern Fragen stellen und glücklich mit Postern und Autogrammkarten nach Hause gehen.