Sensationelle Starterliste

16.06.2016

(Buxtehude) Die Nennungsliste ist da! Für den bevorstehenden dritten Lauf zur Internationalen Deutschen Rallycross Meisterschaft (DRX) am kommenden Wochenende stehen über 100 Teilnehmer in der Nennungsliste. Die Doppelveranstaltung sorgt für ein prallgefülltes Fahrerlager.

Schon am Samstagnachmittag können sich die Fans ein Bild von den mehr als 100 Teilnehmern des Rallycross-Wochenendes machen. Und das bei freiem Eintritt im Außenbereich. Neben dem Lauf zur Deutschen Meisterschaft ist auch die Meisterschaft der Belgier zu Gast. Beide Lager stellen gleich starke Starterfelder und auch die Anzahl der Finalläufe, in denen es um die heiß begehrten Meisterschaftspunkte geht, verdoppelt sich durch die Doppelveranstaltung.

Fahrer aus der WM am Start!

Die traditionelle Rennstrecke in Buxtehude ist seit Jahren bis weit über die Landesgrenzen hinaus bestens bekannt. So haben sich in der Vergangenheit immer wieder hochkarätige Fahrer aus internationalen Meisterschaften auf dem Ring eingefunden, um ihre Boliden zu testen. Diesmal gibt sich sogar ein Team aus der aktuellen Weltmeisterschaft die Ehre und kämpft mit. René Münnich, Deutschlands Aushängeschild in der WM, zeigt seinen neuen Seat Ibiza und geht bei den Supercars an den Start. Seine Partnerin Mandie August kommt mit einem Audi S3 Supercar, mit dem Münnich im letzten Jahr die WM bestritt.

Ein Dutzend Lokalmatadore mischt mit

Bei mehr als 100 Teilnehmern aus sieben Nationen freut sich der ACN Buxtehude e.V. im ADAC natürlich auch über viele Helden aus der Region. Die Buxtehuder Andreas Steffen (Ford Fiesta/Supercars), Ralph Wilhelm (Renault Clio/Super1600), Björn Brüning-Zedler (Citroen AX/Produktionswagen) und Kurt Umland (VW Polo/Supernational) sowie dessen Sohn Florian (Citroen AX/Produktionswagen) wollen auf ihrer Heimstrecke glänzen. Aus Neu Wulmstorf treten Sandra und Sven Breckling (VW Golf) sogar als Doppelstarter in den Klassen Rallycars und Produktionswagen an. Der Tabellenführer Andreas Huschenbett (Opel Corsa/Supernational) und das Rallycross-Urgestein Fred Czaja (VW Golf/Supernational) wollen Stade bei der Veranstaltung vertreten. Aus Heidenau kommt Neueinsteiger Matthias Meyer (Skoda Fabia/Supercars). Der rasende Frisör Swen Grupe (VW Golf/Supernational) aus Beckdorf und der Jorker mit dänischen Wurzeln, Sune Elkjaer (Renault Megane/Supernational), machen das Dutzend Lokalmatadore voll. 

Sie alle wollen sich zwei Tage lang mit den vielen Gästen aus Europa messen und ein möglichst gutes Ergebnis bei ihrem Heimspiel erzielen. Die detaillierte Nennungsliste, den aktuellen Zeitplan und viele weitere Informationen gibt es unter www.estering.de.