Kein KFP im Rallycross

30.03.2017

Auch 2017 wird der KFP im Rallycross nicht notwendig.

Der KFP - oder ausführlich Kraftfahrzeugpass für Fahrzeuge mit Straßenzulassung - vereinfacht zum Beispiel die Zulassung und kann als Basis für ein Gutachten dienen auf welchem ein amtlich anerkannter Sachverständiger ein Gutachten gemäß §70 zur StVZO (Ausnahmegenehmigung) ausfertigt.

Im Rallye Sport ist ein KFP für einen Großteil der Klassen vorgeschrieben.
Dies betrifft aber b.a.w. ausdrücklich nur den Rallye Sport, im Rallycross Sport wird kein KFP benötigt oder vorgeschrieben.

Im Rallycross Sport gilt: "Entweder ist ein Fahrzeug zum Straßenverkehr zugelassen (logischerweise mit allen Eintragungen) oder es wird ein Wagenpass benötigt. Ausländische Fahrzeuge benötigen einen Wagenpass des Heimat-ASN bzw. einen FIA Wagenpass. Soweit ein deutscher Fahrer ein ausländisches Fahrzeug leiht, müsste er diesen Status ebenfalls belegen, ansonsten benötigt er wieder einen deutschen Wagenpass."

Alle weiteren Informationen zum Thema KFP oder Wagenpass findet man beim DMSB.

www.dmsb.de